Kunden

Kunden

Dachdecker Wilhelm

Der Meisterbetrieb hat ein Büro, welches tagsüber nicht besetzt ist. Dachdecker Wilhelm hat zwei Teams, die auf Baustellen im Einsatz sind. Er selbst ist immer zwischen den unterschiedlichen Baustellen unterwegs, überprüft den Fortschritt, schreibt Angebote und bestellt Waren.

Zur standortunabhängigen Erreichbarkeit möchte er sein Handy in die Büro-Telefonanlage integrieren. Er möchte mobil Emails empfangen und Faxe versenden. Außerdem möchte er auch unterwegs Angebote schreiben können und mit Fotos den Baufortschritt dokumentieren.

Wenn er am Nachmittag im Büro ist, will er sofort von seinem Arbeitsplatz-PC auf die unterwegs erstellten Dokumente zugreifen.

Wir beraten beim Einsatz von Cloud-Lösungen und Telefonanlagen für Handwerk und Selbstständige.

Zahnarztpraxis Baumann

In den Praxisräumen stehen 5 PCs. In jedem Behandlungsraum einer, dazu zwei am Empfang. Für diese PCs benötigt Frau Baumann einen zentralen Datenspeicher, damit alle Mitarbeiter jederzeit auf alle Daten zugreifen können. Außerdem sollen die Daten zentral gesichert werden. Besondere Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit müssen bei Arztpraxen beachtet werden.

Fragen Sie uns nach unseren NAS-Servern und Backup-Lösungen!

Architekturbüro Gärtner + Partner

Im Büro gibt es insgesamt 25 Arbeitsplätze. Davon sind zwei High-End-Workstations für 3D-Rendering mit entsprechend leistungsfähiger Hardware ausgestattet.

Auf den zentralen Servern werden sämtliche Daten abgelegt und gesichert. Außerdem werden über die virtualisierte Serverumgebung Emaildienste gehostet und ein BIM-Server sorgt für Teamwork beim Planen.

Insgesamt gibt es drei Drucker und einen Plotter. Der Druckserver verteilt die Druckaufträge an die Geräte.

Wir beraten bei der Implementierung solcher Lösungen!

Rechtsanwaltskanzlei Schulz

Die alten ISDN-Anschlüsse wurden vom Telekommunikationsanbieter gekündigt. Es ist eine Migration zum neuen VoIP-Anschluss erforderlich.

Mit der neu eingerichteten modernen VoIP-Telefonanlage ist an jedem Arbeitsplatz ein Telefon verfügbar. Zusätzlich gibt es drei Schnurlos-Telefone, die von den Mitarbeitern genutzt werden können. Auch die Handys der Mitarbeiter sind an der Telefonanlage angemeldet und klingen parallel zum schnurgebundenen Telefon. Jeder Mitarbeiter hat seine eigene Faxnummer. Eingehende Faxe werden per Email zugestellt und können bei Bedarf ausgedruckt werden.
Jeder Mitarbeiter hat seinen eigenen Anrufbeantworter. Eine Nachtschaltung leitet alle Anrufe auf den zentralen AB.

Das Sekretariat sieht, wer gerade telefoniert und kann wie gewohnt nachfragen, makeln und weiterleiten. Vom PC aus kann per Mausklick direkt ein Telefonat initiiert werden.

Wir unterstützen bei der Migration von Telefonanlagen.